Press "Enter" to skip to content

Wir haben all die Jahre für die Freiheit in anderen Ländern gekämpft. Impfpflicht ist Verrat an all unseren Veteranen.

3.11.2021

USA – Ein Pilot aus den vereinigten Staaten spricht sich gegen das Impf- und Zertifikatsmandat aus.

Pilot Speaks Out Against Vaccine Mandates (rumble.com)

Seine Kernaussage: Das Impf- und Zertifikatsmandat ist Verrat an allen U.S. Veteranen welche in der Vergangenheit in anderen Ländern für Freiheit und Menschenrechte gekämpft haben.

Im gleichen Video wird gezeigt, wie eine Krankenschwester im Med Center «Bowling Green, KY» sich weigert Ihren Arbeitsplatz zu verlassen weil Sie nicht geimpft ist.

Ist es das was unsere Politiker jetzt für die Schweiz wollen?
Eine Zweiklassengesellschaft? Eine Medizinal-Diktatur?

Die Obrigkeit entscheidet und der Bürger hat zu gehorchen?

Diese ständig neuen wöchentlich angepassten Erlasse sind doch nicht’s anderes als ein Gängeln des Bürgers. Monarchen und Diktatoren entscheiden so – Bürger haben dort gefälligst den Mund zu halten.

Ich sage: Bis hierher und nicht weiter. Das Volk ist der Suverän und nicht unsere Herren Bundesräte. Sie haben ein begrenztes Mandat. Sie haben keine uneingeschränkte Narrenfreiheit.

Ihr neuestes Meisterstück der Unterdrückung: Seit heute sind reine Nasale Covid Tests offenbar plötzlich unzuverlässig. Das – und das ständige Erhöhen von Testkosten ist also die neueste «fiese Masche» um Menschen welche über eine Impfung anders denken als der Durchschnitt das Leben zu erschweren. Das ist nichts anders als die pure Diskriminierung. Ein Apartheidsstaat.

Andersdenkende Menschen werden seit dieser Woche in der Schweiz offenbar zu «politischen Gefangenen». Sie werden fertiggemacht, mit brachialer und total unangemessener Gewalt – Mundtot gemacht.  (Siehe Inhaber-Familie der Walisser Kanne). Wollen wir wirklich das unsere schweizer Polizei so mit uns Bürgern umgehen darf? Ich frage ernsthaft: Sind wir noch ein freies Land? Solche Bilder habe ich persönlich nur in von Diktatoren geführten Ländern gesehen.

Der Bundesrat geht hier offenbar nun eindeutig zu weit wenn er diese Spaltung des schweizer Volkes zulässt. Er schadet auch dem Ansehen der Schweiz im Ausland und unserem Tourismus – wenn diese Form der Unterdrückung nicht aufhört. Ich rufe zur Umkehr auf. Kehren wir JETZT SOFORT zurück zur Normalität. Denn bald ist es sonst zu spät.

In der Schweiz haben wir Bürger noch verfassungsmässige Grundrechte. Für diese müssen wir Bürger einstehen. Die Verfassung darf nicht gebrochen werden – durch keinen – und zwar in allen Belangen und nicht nur bei den Artikeln wo es dem Bundesrat grad mal in den Kram passt.

Denken wir an George Orwells «Farm der Tiere» aus dem Jahr 1944.
(Der Link oben führt zum ungekürzten kostenfreien Audiobuch)

Zitat aus dem Buch: Die Tiere schuften hart, weil sie für sich selbst arbeiten und sind untereinander solidarisch. Die «Herrenfarm» wird in «Farm der Tiere» umbenannt. Doch die schlauen Schweine reißen bald das Kommando an sich und bauen ihre Vormachtstellung nach und nach zur Diktatur aus, die alles in den Schatten stellt, was die Tiere eigentlich abschütteln wollten. Ihre Macht rechtfertigen die Schweine mit der Parole: «Alle Tiere sind gleich, aber einige Tiere sind gleicher als die anderen.»

Traurig, dass ich so eine traurige Geschichte zitieren muss. Aber so weit sind wir leider schon gekommen.

H.R.

Comments are closed.